Die Wichtigsten Tipps F R Deine Barbie

Diskussion über jogi löw Schritt für gesundheit

Aus den Bezirken, in die die Quarantäne erklärt ist, der Ausgang der Menschen, werden die Schlussfolgerung der Tiere und die Abfuhr des Eigentums verboten. Die Einfahrt auf das verseuchte Territorium wird von den Vorgesetzten bürgerlich erlaubt verteidige nur den speziellen Bildungen und den Verkehrsträgern. Die Transitfahrt des Transportes durch die Herde der Niederlage wird (die Ausnahme verboten es kann nur der Eisenbahntransport) sein.

Die Gasmaske in solcher Reihenfolge. Die Fil-trujuschtsche-absorbierende Schachtel nehmen aus der Tasche heraus, die Tasche tschtscha-telno verschütten; dann bearbeiten dem Tupfer, der im seifigen Wasser angefeuchtet ist, der waschenden Lösung oder der Flüssigkeit aus des Paketes, die filtrujuschtsche-absorbierende Schachtel, den Anschlusshörer und die äusserliche Oberfläche des Helmes-Maske (die Maske). Nach ihm die Gasmaske nehmen ab.

In diesem Fall, wenn sich die bestimmte Art des Erregers zur Gruppe besonders gefährlich nicht verhält, die eingeführte Quarantäne wird mit der Schiffsortbestimmung ersetzt, die die medizinische Beobachtung des Herdes der Niederlage vorsieht und die Durchführung der Notwendigen ist heil-Schutzmaßnahmen. Die Isoljazionno-einschränkenden Maße bei der Schiffsortbestimmung weniger streng, als bei der Quarantäne.

Auf den äußerlichen Grenzen der Zone der Quarantäne wird die bewaffnete Wache festgestellt, es werden der Kommandantendienst und das Patrouillieren organisiert, es wird die Bewegung reguliert. In den Orten und auf den Objekten organisiert, wo die Quarantäne bestimmt ist, wird lokal (inner) der Kommandantendienst, verwirklicht sich der Schutz der infektiösen Isolator und der Krankenhäuser, der Kontroll-Übertragungspunkte u.a.

Nach der Richtung des Kranken - ins spezielle infektiöse Krankenhaus der Wohnung, wo er wohnte, wird die Desinfektion erzeugt; die Sachen und die Kleidung des Kranken auch. Alle gehen kontaktierend mit den Patientinnen die sanitäre Bearbeitung und werden (auf dem Haus oder in den speziellen Räumen) isoliert.

Bei der sanitären Teilbearbeitung die offenen Grundstücke des Körpers, in erster Linie die Hände, die Person und den Hals, sowie des Auges nicht-verseucht zu Wasser; die Nase, der Mund und die Kehle spülen. Es ist wichtig, dass bei die Personen das verseuchte Wasser in die Augen, den Mund und die Nase nicht geraten ist. Beim Mangel des Wassers die Bearbeitung führen mittels des vielfachen Abwischens der Grundstücke des Körpers von den Tupfern aus dem Mull (der Watte, des Werges, des alten Lumpens), angefeuchtet vom nicht verseuchten Wasser durch. Das Abwischen ist nötig es in einer Richtung durchzuführen (die Verifizierung nach unten), jedesmal den Tupfer von der reinen Seite umwendend.

Die besondere Vorsicht soll bei der Bewegung nach dem verseuchten Territorium durch die Parks, die Gärten, die Gemüsegärten und die Felder gezeigt werden. Auf den Blättern und den Zweigen der Pflanzen können sich die sich senkenden Tropfen befinden, bei der Berührung zu ihm kann man die Kleidung und die Schuhe anstecken, was zur Niederlage bringen kann.

Beim Fehlen der Möglichkeit, seinen infektiösen Kranken zu hospitalisieren isolieren auf dem Haus, es sorgt für ihn einer der Familienangehörigen. Von der Patientin soll die abgesonderten Geschirre, dem Handtuch, der Seife, mit dem Schiff und benutzen. Am Morgen und dem Abend wird zur einer und derselbe Zeit bei ihm die Temperatur gemessen, die Aussagen des Thermometers schreiben sich auf dem speziellen Temperaturblatt mit dem Hinweis des Datums und der Zeit der Messung ein. Vor jeder Aufnahme der Nahrung dem Kranken helfen, die Hände auszuwaschen und, den Mund und die Kehle auszuspülen, und, am Morgen und vor dem nächtlichen Traum – zu waschen und Zähne zu putzen.

Sorgend für den Patientinnen soll verwenden es ist die Binde, den Schlafrock (oder die entsprechende Kleidung), der Handschuh, des Mittels der Extra- und spezifischen Prophylaxe wattiert-marlewuju; er soll auf die Sauberkeit der Hände (die Nägel sollen kurz geschnitten sein) und der Kleidung in der sorgfältigen Weise folgen. Nach jeder Berührung mit den Absonderungen, den Wäsche, dem Geschirr und anderen Gegenständen des Kranken muss man die Hände waschen und, sie die 3 % von der Lösung oder 1 % von der Lösung entseuchen. Es ist nötig auch das Handtuch mitzuhaben, dessen ein Ende eine entseuchende Lösung sein soll.